Ludwigsburg Museum im MIK

Lug & Trug

Die neue Mitmach-Ausstellung für Kinder

4.12.21–24.4.22

Das gibt’s doch gar nicht! Das kann ja wohl nicht wahr sein! »Lug & Trug« ist eine Ausstellung für Lügenkünstler und Faktenfinder, für Fantasten und Entdecker, für Schummelexperten und Detektive. Im Alltag spielen Lug und Trug eine unübersehbare Rolle. Jede und jeder wurde schon mal getäuscht oder hat selbst jemanden in die Irre geführt: aus Spaß, aus Höflichkeit, aus Not … Die Gründe dafür sind verschieden.

MIK Roland Halbe

Der Museumsbesuch während der COVID-19-Pandemie

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag
10–18 Uhr

Um Besucherinnen und Besucher wie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter so gut wie möglich vor Infektionen mit dem Coronavirus zu schützen, hat das Ludwigsburg Museum ein umfassendes Infektionsschutzkonzept erarbeitet.

  • Museumsbesuch: 2G+ (ohne Testnachweis für 3fach Geimpfte, vor 6 Monaten 2fach Geimpfte und Genesene sowie für Kinder und bis 18 J. bei Schülerstatus möglich)
  • Veranstaltungen und Workshops: 2G+
  • Kinder unter 6 Jahren benötigen kein Nachweis
  • ab 6 Jahren mit Nachweis Schülerstatus
Elastolin-Krippe des Ludwigsburger Spielwarenherstellers Hausser, ca. 1920–1925

Ludwigsburger Krippenweg 2021

27.11.2021 – 6.1.2022

Der Krippenweg bietet einen Rundgang durch die Ludwigsburger Innenstadt. Startpunkt des Rundgangs ist der Innenhof und der Creative Space des Ludwigsburg Museums im MIK, wo zwei ganz besondere Weihnachtsobjekte ausgestellt sind:

Ab dem 27. November ist im Innenhof des MIK eine Elastolin-Krippe des Ludwigsburger Spielwarenherstellers Hausser, ca. 1920–1925 zu sehen. Industriell hergestellte Krippenfiguren aus Elastolin waren in den Notjahren nach dem Ersten Weltkrieg eine willkommene Alternative zu teuren Schnitzarbeiten. Die Figuren wurden zwar in Serie gefertigt, die Heimarbeiterinnen der Firma Hausser machten sie mit ihrer detailreichen Bemalung trotzdem zu wertvollen Einzelstücken.

Fatschenkind im Paradiesgarten, Klosterarbeit, 18. Jahrhundert, Sammlung Ludwigsburg Museum

Im Creative Space des Ludwigsburg Museums wird außerdem ein sogenanntes "Fatschenkind" aus der Sammlung des Museums ausgestellt.
Ein in Seide und Silberspitze „gefatschtes“, also gewickeltes Christuskind aus Wachs schläft friedlich in einem Garten. Blüten, Vögel und Schmetterlinge sind aus Gold, Silber, Seide, Koralle und Flussperlen detailreich gearbeitet. In ihrer Überfülle sollen sie einen Eindruck vom himmlischen Paradies vermitteln. Der kleine kostbare Schrein gehörte der Ludwigsburger Kinderbuchautorin Tony Schumacher (1848-1931).

Ein Projekt der Evangelischen Stadtkirche Ludwigsburg und der Katholische Kirche zur Heiligsten Dreieinigkeit.
Initiative: Ruth und Klaus Miekley und Freunde

Ein junger Mann mit roter Mütze besprayt eine Wand.

Streetart-Künstler Daschu

Neue Gestaltung für das Mikrohofhaus

ab 06.10.2021

Das Mikrohofhaus an der Sternkreuzung bekommt dank der außergewöhnlichen Gestaltung des Biberacher Streetart-Künstlers Daschu ab dem 06. Oktober eine ganz neue Ausstrahlung.
Das vielfach prämierte Architekturobjekt Mikrohofhaus des Stuttgarter Atelier Kaiser Shen prägt seit 2018 den öffentlichen Raum an der B 27. Zum Herbstbeginn bespielen das Ludwigsburg Museum in Kooperation mit dem Fachbereich Tiefbau und Grünflächen diesen besonderen Ort durch ein Kunstprojekt ganz neu. In der Woche des 06. Oktober wird Daschu die vier Außenwände mit einer farbenfrohen Komposition spielender Kinder bemalen.

Smartphone mit dem Schriftzug Actionbound

Aktion für Kinder: Stadtrallye „Ludwigsbound – das Museum in der Stadt“

Was sind eigentlich Klecksographien? Und warum heißt der Marstall so, wie er heißt? Über diese und viele weitere Fragen können Kinder in der digitalen Stadtrallye des Museums raten und rätseln. Die Rallye trägt den Titel „Ludwigsbound – das Museum in der Stadt“ und besteht aus einer 45-minütigen Schnitzeljagd durch die Ludwigsburger Innenstadt mit Bezügen zu den Objekten und Geschichten des Ludwigsburg Museums.

Der Ludwigsbound ist ein Projekt von Marie Schallegger, der Bundesfreiwilligen im Ludwigsburg Museum. Er wird über die App Actionbound ausgeführt, die kostenlos im Google Play Store und im App Store heruntergeladen werden kann. Die Rallye richtet sich an Kindern im Grundschulalter und ihre Familien.

QR-Code Actionbound

Die Stadtrallye ist im Impulsprogramm „Kunst trotz Abstand“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg gefördert.

Ludwigsburg Museum im MIK David Graeter

Museums-App

Lassen Sie sich von der kostenlosen App des Ludwigsburg Museums inspirieren! Begeben Sie sich auf spannende thematische Rundgänge durch die Stadt! Die App lädt dazu ein, die unbekannten Seiten Ludwigsburgs zu entdecken.

DOWNLOAD

Google Play Store Ludwigsburg Museum App
Apple App Store Ludwigsburg Museum App
Goldenes Stadtmodell Jahresprogramm 2020 Ludwigsburg Museum

Jahresprogramm 2021


Jahresprogramm 2021 als PDF (856,7 KiB)

Entdecken Sie unser vielfältiges Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm. Wir freuen uns auf Sie!