Thursday March 18, 2021 17.00–19.00

Interaktives Ausstellungsgespräch "Peace counts"


Beschreibung

„Peace Counts“: Biographien ziviler Friedensmacherinnen und Friedensmacher. Ein interaktives Ausstellungsgespräch mit der Servicestelle Friedensbildung, zu den Themen der Ausstellung "Frieden machen" der Bundeszentrale für politische Bildung.  

Im Rahmen dieses Online-Angebots bietet die Servicestelle Friedensbildung gemeinsam mit ihrem Träger der Berghof Foundation einen pädagogischen Blick auf das Thema Frieden und die Möglichkeit zum Austausch mit allen Interessierten. Hierbei geht es ganz konkret um einzelne Erfahrungen und Geschichten ziviler Friedensmacherinnen und Friedensmacher, die zeigen, dass Frieden ein spannendes Thema ist: Was können Fußball, Radio und Tanz zu Frieden beitragen? Wo treten Frauen für ein Ende der Gewalt ein? „Peace Counts“-Reportagen lenken den Blick auf kreative Lösungen und gelungene Kommunikation in Konflikten.  

Nehmen Sie teil und kommen Sie mit uns ins Gespräch! 

Anmeldung unter museum@ludwigsburg.de erbeten. Die Veranstaltung ist kostenfrei und findet als Video-Konferenz statt. Die Einwahldaten werden nach Anmeldung versendet. Weitere Informationen unter Telefon (0 71 41) 9 10-22 90, E-Mail: museum@ludwigsburg.de, www.ludwigsburgmuseum.de.

„Frieden machen“, eine Ausstellung der Bundeszentrale für politische Bildung, Laufzeit verlängert bis zum 25.4.2021.


Eintritt
Veranstaltungsort

Ludwigsburg Museum im MIK

Ludwigsburg Museum im MIK
Eberhardstraße 1
71634 Ludwigsburg